Weit mehr als Nervenblockaden: Ultraschall in der Anästhesie für die perioperative Pflege

June 29, 2021

Die Rolle das Anästhesisten entwickelt sich ständig weiter und umfasst mittlerweile auch die perioperative Pflege. 

With hospitals seeking innovative ways to streamline patient care and improve outcomes, anesthesiologists are increasingly expected to provide patient care beyond general anesthesia and nerve blocks. But beyond the block, how does perioperative ultrasound help anesthesiologists do their jobs?

Die Antwort hat viel mit der im Wandel begriffenen medizinischen Praxis zu tun.

In den USA wird von Anästhesisten immer häufiger erwartet, dass sie eine umfassendere Rolle bei der Betreuung ihrer Patienten übernehmen – und zwar vor, während und nach einem chirurgischen Eingriff. Dieses Fachgebiet heißt perioperative Medizin. Da Krankenhäuser die Patientenbetreuung optimieren möchten, haben Anästhesisten heute so viele Aufgaben wie nie zuvor. Ultraschalltechnologie kann bei der Betreuung von Patienten eine entscheidende Rolle einnehmen.

Anästhesisten setzen zunehmend ultraschallgeführte Lösungen ein, um die Anatomie des Weichgewebes besser zu visualisieren und Nerven besser zu lokalisieren, während sie Teilnarkosen setzen (On-Demand-Webinar anschauen). Wird die lokale Narkose korrekt gesetzt, lässt sich dadurch die langfristige Schmerztherapie optimieren und die Genesung geht schneller von statten. Von der Diagnose kritischer Komplikationen bei der Vorbereitung auf Operationen bis zur multi-modalen Schmerztherapie nach der Operation – der Umgang mit Ultraschalltechnologie ist eine der wichtigsten Kompetenzen, wenn Anästhesisten die Aufgaben von perioperativen Medizinern übernehmen.