Point-of-Care Ultraschall in der Anästhesie - Interview mit Dr. Wolf Armbruster, EK Unna

April 18, 2017

Das Evangelische Krankenhaus Unna verfügt über 320 Betten und Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßmedizin, Orthopädie, Unfallchirurgie und Innere Medizin sowie eine große neurologische Abteilung.

Das Krankenhaus verwendet POC Ultraschall in der Anästhesiologie schon seit einigen Jahren routinemäßig, aber bis vor Kurzem wurde er nicht in anderen Abteilungen eingesetzt. Vor zwei Jahren begann das Krankenhaus mit dem Konzept, Ärzte aus allen Abteilungen in der Anwendung der Technik zu schulen, und so die Nutzung des POC-Ultraschalls in allen Bereichen der klinischen Praxis zu fördern.

Dr. Armbruster, Chefarzt der Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am EK Unna erläuterte: „Ich selbst verwende bei meiner Tätigkeit als Anästhesiologe schon seit vielen Jahren Ultraschall und bin aktiv an der Durchführung von Trainingskursen beteiligt, um andere Ärzte bundesweit zur Verwendung dieser Technik zu ermutigen. Vor einigen Jahren wurde mir bewusst, dass zwar alle unsere Anästhesisten regelmäßig POC Ultraschall einsetzen, dies aber im gesamten Krankenhaus durchaus nicht üblich war. Wir entschieden, für die Ärzte aller Abteilungen hausinterne Schulungen durchzuführen, die es ihnen ermöglichten, ihre Fähigkeiten in der Ultraschalltechnik auszubauen und Vertrauen in die Anwendung zu gewinnen.“

Sehen Sie das vollständige Interview mit Chefarzt Dr. Wolf Armbruster in folgendem Video:

 

Teilen