Mehr Patienten behandeln – schneller, sicherer und besser

Das 1913 gegründete Adventist White Memorial Medical Center (WMMC) ist ein gemeinnütziges Lehrkrankenhaus mit 353 Betten in Downtown Los Angeles. Dort sind 400 Ärzte, 1.800 Mitarbeiter und 400 Freiwillige beschäftigt und jährlich werden mehr als 165.000 Patienten versorgt.

Als großes Lehrkrankenhaus spielt das White Memorial nicht nur eine führende Rolle bei der Behandlung von Menschen in und um Downtown L.A., sondern hat auch eine wichtige Bedeutung für medizinische Fachkräfte.

Fujifilm Healthcare und Fujifilm SonoSite fühlen sich geehrt, eine Partnerschaft mit dem White Memorial einzugehen, um durch innovative Point-of-Care-Bildgebungsverfahren eine hervorragende Patientenversorgung zu gewährleisten.

Effizientere Ärzte und bessere Versorgung

Mit dem X-Porte können Ärzte und Krankenpfleger effizienter Untersuchungen und Eingriffe an Patienten durchzuführen. Durch den ultraschallgeführten Gefäßzugang sind zum Beispiel weniger Zeit und weniger Versuche notwendig, um eine brauchbare Vene für das Legen eines Zentralkatheters zu finden, selbst bei dehydrierten oder schwerkranken Patienten.

Auf der Intensivstation können wir mithilfe des SonoSite X-Porte in kürzester Zeit einen Zentralvenenkatheter legen, um dem Patienten schnell Infusionen zu verabreichen oder Antibiotika zu geben … und das ist lebensrettende Zeit.

„Der X-Porte erlaubt es uns, den Prozess in Gang zu bringen, wodurch wir dann zur nächsten Aufgabe übergehen können, zum Beispiel die Behandlung des nächsten Patienten und so weiter … Es hat einen nachgelagerten Effekt. Wir können mehr [Patienten] schneller, sicherer und besser behandeln.“

Dr. Anthony Moretti

Verbesserte Patientensicherheit & -erfahrung

Eine bessere Versorgung führt fast zwangsläufig zu einer besseren Patientenerfahrung. Wenn weniger Zeit für die Versorgung der Patienten benötigt wird, werden die Patienten in geringerem Maße traumatisiert, ihnen wird die Angst genommen und die Behandlung kann effizienter durchgeführt werden.

„Sicherheit hat bei uns höchste Priorität. Die Nutzung von Ultraschall für das Legen von intravenösen Zugängen verringert die Anzahl der [benötigten] Versuche. Mit dem SonoSite X-Porte finden wir schnell die Gefäße, die wir brauchen. Und noch wichtiger: Wir kriegen die Medikamente schneller in das Kind.“

– Dr. Ed Gabriel, Chefarzt der Radiologie, Adventist Health White Memorial

 

„Bei einer Sepsis oder einer schweren Infektion ist Zeit entscheidend. Die schnelle Verabreichung von Antibiotika ist der Grund, weshalb die Sterblichkeitsrate bei Kindern so gesunken ist. Die einzige Möglichkeit, Antibiotikum in das Kind zu bekommen, ist ein intravenöser Zugang, der möglichst groß sein muss. Dank dem SonoSite X-Porte können wir die beste Stelle finden, um das Antibiotikum zu verabreichen – mit minimalen Unterbrechungen für das Kind und den behandelnden Arzt. “

– Dr. Anthony Moretti

 

„Wir müssen den Patienten nicht bewegen oder umdrehen. Es ist toll; wir machen unser Bild und können direkt das sehen, was wir sehen wollen. Damit können wir uns buchstäblich ein Bild davon machen, was im Inneren des Babys vor sich geht. Die Möglichkeit, diese Bilder zu sehen, rettet Leben.“

– Sara Sarvi, Oberschwester NICU, Adventist Health White Memorial