NACHWEISLICH BESSERE PATIENTENVERSORGUNG DANK ULTRASCHALL

Iatrogene Pneumothorax Komplikationen : Null

Seit einem Jahr sind bei Patienten im angesehenen Memorial Hermann Healthcare System keine iatrogenen Pneumothoraxkomplikationen aufgetreten. Erfahren Sie, wie die Krankenhausgruppe dieses Ergebnis in mehreren Krankenhäusern und Notaufnahmen erzielte. Informieren Sie sich, wie auch Ihr Krankenhaus iatrogenenPneumothoraxkomplikationen ein Ende bereiten kann.

BESSERE MEDIZINISCHE VERSORGUNG UND HÖHERE PATIENTENSICHERHEIT BEI GLEICHZEITIGEN KOSTENEINSPARUNGEN

In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass Ultraschallführung die Erfolgsquote und Sicherheit bei invasiven Eingriffen wie Zentralvenenkathetern, Parazentese und Thorakozentese erhöht. Durch die Vermeidung von Komplikationen profitieren nicht nur Patienten – auch die Gesamtpflegekosten für das Krankenhaus werden reduziert. In einer vor Kurzem von der United BioSource Corporation (UBC) durchgeführten Studie wurde ein Beleg für diese Kostensenkung erbracht. Zwei Studien, die beim 2011 National Patient Safety Foundation (NPSF) Annual Meeting vorgestellt wurden, zeigten erhebliche wirtschaftliche Einsparungen, wenn Ultraschallführung in die Patientenbetreuung integriert wurde. In diesen größten Studien ihrer Art wurden sowohl Parazentese- als auch Thorakozentesepatienten untersucht. Das Ergebnis zeigte weniger Komplikationen sowie erhebliche Kosteneinsparungen in der Gruppe mit Ultraschallführung. Ein iatrogener Pneumothorax verursachte beispielsweise Krankenhauskosten von mehr als 2.700 $, eine Blutungskomplikation während einer Parazentese Kosten von über 20.000 $. Außerdem war bei beiden Gruppen mit Komplikationen der Krankenhausaufenthalt erheblich länger. Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zu den Einsparungen und Sicherheitsvorteilen für Patienten, bei denen eine Thorakozentese oder Parazentese mit Ultraschallführung durchgeführt wird.

Der Beweis ist Zwingende

Echtzeit - Ultraschall-Führung erheblich verbessert ersten Passverfahrenserfolgverbessert und die Sicherheit des Patienten für eine Anzahl von nadelbasiertenVerfahren, einschließlich der Mittellinien , Thorakozentese und Parazentese .

Komplikationen durch Parazentese: Blutung, Hämatom oder Hämoperitoneum

Risiko des Auftretens

    
  Ultraschallführung    
   
  Keine Ultraschallführung


Krankenhauskosten

    
  Ohne Komplikationen    
   
  Mit Komplikationen


Duración de la estancia (días)

    
  Ohne Komplikationen    
   
  Mit Komplikationen

Bei den 69.859 Patienten, die einer Parazentese unterzogen wurden, stiegen die Krankenhauskosten bei einer Blutungskomplikation auf fast 30.000 $. Das entspricht in etwa dem Dreifachen der Kosten für Patienten ohne Komplikationen (9.476 $). Der Krankenhausaufenthalt dauerte fast doppelt so lang: durchschnittlich 5,2 Tage für einen Patienten ohne Komplikationen, verglichen mit 9,5 Tagen für einen Patienten mit Blutungskomplikationen. Abstract zur Parazentese lesen

Komplikationen durch Thorakozentese: Pneumothorax

Risiko des Auftretens

    
  Ultraschallführung    
   
  Keine Ultraschallführung


Krankenhauskosten

    
  Ohne Komplikationen    
   
  Mit Komplikationen


Krankenhausaufenthalt (Tage)

    
  Ohne Komplikationen    
   
  Mit Komplikationen

Bei den 61.261 Patienten, die einer Thorakozentese unterzogen wurden, wurde das Auftreten eines Pneumothorax um 19 % reduziert. Bei einem Pneumothorax stiegen die Krankenhauskosten pro Patient auf 13.784 $, gegenüber 11.032 $ für Patienten ohne Pneumothorax. Darüber hinaus dauerte der Krankenhausaufenthalt im Durchschnitt 7,9 Tage für einen Patienten mit und nur 6,5 Tage für einen Patienten ohne Pneumothorax. Abstract zur Thorakozentese lesen

Die Studien „Clinical and Economic Advantage of Ultrasound Guidance Among Patients Undergoing Paracentesis“ (Klinischer und wirtschaftlicher Vorteil der Ultraschallführung bei Parazentesepatienten) und „Clinical and Economic Advantage of Ultrasound Guidance Among Patients Undergoing Thoracentesis“ (Klinischer und wirtschaftlicher Vorteil der Ultraschallführung bei Thorakozentesepatienten) wurden für SonoSite von der United BioSource Corporation (UBC) durchgeführt, einer weltweiten Organisation für wissenschaftliche und medizinische Angelegenheiten. Forscher vom UBC Center for Epidemiology and Database Analytics griffen über die nationale automatisierte Datenbank für Ansprüche aus Krankenhausaufenthalten, Premier Perspective®, auf Tausende von Patientenakten in über 600 Krankenhäusern in den USA zu.

The Recommendations are Clear

Based on this robust evidence, multiple government organizations and societies advocate ultrasound guidance:

  • AHRQ – Agency for Healthcare Research and Quality
  • NICE – National Institute for Health and Clinical Excellence
  • CDC – Centers for Disease Control and Prevention
  • American College of Surgeons
  • American College of Emergency Physicians
  • American College of Chest Physicians
  • American Board of Internal Medicine
  • Association for Vascular Access

Let Us Help You Lessen Line Placement Complications at Your Hospital

SonoSite is committed to quality care and partners with hospitals to achieve that goal. To facilitate the process, SonoSite has created the Central Line Management Program. This evidence-based program includes AHRQ, CDC and IHI recommendations and addresses both mechanical and infective complications of central venous catheters, allowing you to decrease:

SonoSite is committed to quality care and partners with hospitals to achieve that goal. To facilitate the process, SonoSite has created the Central Line Management Program. This evidence-based program includes AHRQ, CDC and IHI recommendations and addresses both mechanical and infective complications of central venous catheters, allowing you to decrease:

A) Accidental punctures causing pneumothorax, hemothorax, or carotid injury
B) Central line associated bloodstream infections (CLABSI)